Nur noch bis zum 1. März: eigene Stellungnahme zum Regionalplan einreichen!

Der Regionalplan Ruhr wird enorme Auswirkungen auf die zukünftige Entwicklung des Ruhrgebiets haben. Die Menschen der Region sind dazu aufgerufen, ihre Einwände und Verbesserungsideen zum Planwerk einzureichen! Wir raten, davon Gebrauch zu machen! In zahlreichen Kommunen des Ruhrgebiets wurden bereits Stellungnahmen der jeweiligen Stadt zum Regionalplan Ruhr abgestimmt. Vielfach kam Weiterlesen…

Foto von Rainer Knäpper

Stellungnahme der RVR-Piraten zum Sommerinterview der Wittener Bürgermeisterin Sonja Leidemann

Im Sommerinterview der WAZ weist die Wittener Bürgermeisterin Sonja Leidemann darauf hin, dass der Regionalverband Ruhr alle Umweltbelange in Witten Stockum geprüft habe, um Grünflächen als neue Gewerbeflächen auszuzeichnen. Dabei verschweigt sie jedoch, dass laut dem Umweltbericht eine Ausweisung als Gewerbefläche erhebliche Auswirkungen auf die Umwelt hat, da dem Boden Weiterlesen…

Der Regionalplan ist für alle da

Die Fraktion der Piratenpartei im Regionalverband-Ruhr (RVR) appelliert an die Menschen im Ruhrgebiet, sich mit dem Regionalplan auseinanderzusetzen. Sie können sich zum Beispiel an die Politikerinnen und Politiker vor Ort und an Initiativen wenden. Der Regionalplan enthält die Ziele und steckt den Rahmen fest für die räumliche Entwicklung des Ruhrgebiets Weiterlesen…

Erfolgreiche 1. Veranstaltung „Vernetzung von kommunalen und regionalen Mandatsträger/innen“

Am 7. Oktober trafen sich die RVR-Piraten mit den kommunalen Piratenvertretern und -vertreterinnen im Unperfekthaus in Essen, um Themen von gemeinsamen Interesse zu bearbeiten. Mit Piraten und Piratinnen aus Unna, Witten, Sprockhövel, Dortmund, Herne, Essen, Duisburg, Bottrop und Neukirchen-Vluyn war die Metropole Ruhr von Ost bis West, Süd bis Nord Weiterlesen…