Radschnellweg Ruhr an der Stadtgrenze Essen/Mülheim

Ruhrgebiets-Stammtisch in Hagen zum Ausbau des regionalen Radwegenetzes

Die Piratenfraktion im Ruhrparlament lädt am 28. März ab 19 Uhr zum Stammtisch ins Crocodile, Mittelstraße 8, Hagen ein. Mehr Radverkehr als Beitrag für den Klimaschutz Der Stammtisch hat das Schwerpunktthema „Ausbau des regionalen Radwegenetzwerkes“. Nach Ansicht der Piraten ist es wichtig, den Anteil des Radverkehrs am Gesamtverkehrsaufkommen zu erhöhen. Weiterlesen…

Dirk Pullem redet im Ruhrparlament

Aus der Sondersitzung zur Ruhrkonferenz

Am 24. September besuchte Ministerpräsident Armin Laschet in einer (von den großen Fraktionen SPD und CDU schlecht besuchten) Sondersitzung das Ruhrparlament, um die Beweggründe und Ziele der Ruhrkonferenz vorzustellen. Mit der Ruhrkonferenz möchte die Landesregierung die Metropole Ruhr „voranbringen“. Dazu ruft sie die Menschen in der Region auf, aus 20 Weiterlesen…

Das grüne Ruhrgebiet von oben?

Maßnahmen und Maßnähmchen gegen Luftschadstoffe Die Luft in den deutschen Innenstädten ist schlecht. Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen (LANUV) sieht zwar einen Trend, dass sich die Luftschadstoffwerte über die Jahre verbessern, bemerkt jedoch kaum eine wesentliche Verbesserung bei den Stickstoffdioxidwerten.[1] Nicht erst mit dem Fingerklaps aus Brüssel wird Weiterlesen…

Kann das Dieselfahrverbot die Lösung sein?

Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat entschieden: Städte und Kommunen dürfen ohne Regelung des Bundes Dieselfahrverbote erteilen.[1] Wir RVR-Piraten begrüßen dieses Urteil, halten die Reaktion jedoch für verspätet und für nicht weitreichend genug. Warum muss erst die EU-Kommission der Bundesregierung auf die Finger klopfen, damit drastische Maßnahmen gegen die Luftverschmutzung in Weiterlesen…

Winter is coming (auch für Radler)

RVR-Piraten: Unzureichende Absprachen gehen zu Lasten der Radler Die RVR-Piraten haben kein Verständnis dafür, dass für den Zwischenzustand der Strecke, sprich Modellabschnitt eines Radschnellwegs zu sein, der offiziell noch nicht als solcher benannt worden ist, keine Verantwortlichkeit bestimmt worden ist, insbesondere da durch den einbrechenden Winter die Radwegepflege akut wird. Weiterlesen…

GroKo außerhalb der echten Lebenswelt

RVR-Piraten möchten alle Menschen miteinbeziehen Die RVR-Piraten begrüßen, dass die Große Koalition ihren Antrag zur Leichten Sprache aufnimmt, kritisieren jedoch, dass sich die Planung der GroKo nicht an die Lebenswelt der Menschen im Ruhrgebiet richtet. Die RVR-Piraten haben für die Sitzung des Ruhrparlaments am 7. April beantragt, dass der Regionalverband Weiterlesen…

An alle politischen Vertreterinnen und Vertreter: Fahrt Bus und Bahn!

Ein Rückblick zur Podiumsdiskussion „Bus und Bahn im Ruhrgebiet“ im Grammatikoff Am Donnerstag, den 27. Oktober, diskutierten Experten und Interessierte im Duisburger Grammatikoff über die Probleme und mögliche Lösungen des Nahverkehrs im Ruhrgebiet. Zu Beginn der Veranstaltungen stellten der Landtagsabgeordnete der Piraten, Oliver Bayer, die stellvertretende Vorsitzende vom BUND NRW, Weiterlesen…

Kein fahrscheinfreies Ruhrgebiet?

Antrag der RVR-Piraten zu fahrscheinfreiem ÖPNV abgelehnt Die Fraktion der Piratenpartei im Regionalverband Ruhr hat in der Sitzung des Ruhrparlaments am 30. September beantragt, dass das Konzept „Fahrscheinfrei“ in die Stellungnahme des RVRs zum Nahverkehrsplan des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr eingeht. Die Stellungnahme des RVRs zum aktuellen Nahverkehrsplan des VRRs soll die Weiterlesen…