RVR-Piraten laden zur Strukturwandel-Tour ein

Was meint eigentlich dieser vielzitierte Begriff „Strukturwandel“ für das Ruhrgebiet genau? Woran sehen wir bereits die Veränderung in Gesellschaft, Stadt und Landschaft? Und was wird zukünftig noch auf uns zukommen?

Um sich diesen Fragen zu nähern, laden die RVR-Piraten am 30. März zu einer kostenlosen Bustour durch das westliche Ruhrgebiet ein. Der Krupp-Gürtel in Essen, der Tetraeder Bottrop, die Neue Mitte Oberhausen sowie der Landschaftspark Duisburg-Nord machen exemplarisch den Wandel in unserer Region erfahrbar, was er stadtplanerisch bedeutet, wie er aber auch das soziale Gefüge verändert. Begleitet wird die Bustour von einem kundigen Mitarbeiter der RuhrTour, der die unterschiedlichen Aspekte des Strukturwandels an genannten Bespielen praxisnah erklärt. Die RuhrTour ist ein Angebot des Regionalverbandes Ruhr, das seit über 35 Jahren auf unterschiedliche Entdeckungsreisen in der Metropole Ruhr führt.

Da wir nur begrenzt Plätze zur Verfügung stellen können, bitten wir um eine verbindliche Anmeldung unter info [at] rvr-piraten [dot] de bis zum 28. Februar. Die Bustour startet Essen am 30. März um 11 Uhr. Die Tour dauert voraussichtlich bis 18 Uhr und wird in Essen enden. Zwischendurch wird es eine Möglichkeit zum gemeinsamen Mittagessen geben. Alle angemeldeten Personen erhalten eine Bestätigung und eine Information zum genauen Ablauf der Tour.

Wir, die RVR-Piraten, freuen uns darauf, mit euch den Strukturwandel in unserer Region ganz praktisch zu erleben!

Strukturwandeltour │30. März │11.00 – 18.00 Uhr │ab Essen